Köln-Mülheim
Seite 1 von 663
13.04.2019
Grass in Mülheim

Mülheim - Nach dem Tod von Günter Grass  am 13.05.15 wurde sein Lebensweg ausgiebig nachgearbeitet. Die kölnische Rundschau legte besonderen Wert auf die Verbindung des Schriftstellers zur Domstadt.

Auch einen Mülheim-Bezug kennt das Blatt: Um aus der Kriegsgefangenschaft entlassen zu werden, brauchte Grass eine Adresse. Deshalb gab ihm ein Freund die Adresse der Eltern in der Neustraße in Mülheim, wo Grass eine Bleibe fand:

„Ich weiß noch, wie ich durch das völlig zerbombte Mülheim ging und an einer Straße vorbeikam, da war ein Kino. Das halbe Haus war weg, aber das Kino stand noch, und sie spielten ,Romanze in Moll’. Berühmter Ufa-Film der letzten Kriegsjahre.“ (KR)

Seite 1 von 663