Mülheim - Wohnen und Architektur sind Themen, die uns alle angehen.  Von "Schöner Wohnen" bis zum ökologischem Bauen und Energie-Effizienz ist ein weites, interessantes ... mehr
eld gespannt. Am Tag der Architektur werden Häuser für Besucher geöffnet. Architekten und Bauherren laden Sie am 25. und 26.06.16 ein, neue Gebäude kennen zu lernen und vitalisierte ältere Bauwerke neu zu erleben. Die Häuser, die besichtigt werden können, finden Sie auf der Seite der Architektenkammer NRW. In Mülheim war dies letztes Jahr der Neubau der KiTa Charlierstraße am Rand des Mülheimer Stadtgartens. (rb/MF)
Bensberg - Der Bensberger Puppenpavillon liegt zwar nicht in Mülheim, aber besonders für Kinder ist er eine tolle Adresse und Bensberg liegt ja gleich vor der Haustüre. Nach ... mehr
em Weggang von Heide Hamann als Leiterin des Puppenpavillons ist nun Gerd Pohl “Herr im Haus” bzw. “Seele des Theaters”. Die Kölnische Rundschau erzählt, wie er zum Puppentheater kam.Und falls Sie selbst kleinere Kinder haben - ergreifen Sie die Chance, einmal hinzufahren, es lohnt sich. Übrigens kann man sich Kinder auch beim Nachbarn ausleihen, falls man keine eigenen hat. (rb/MF)
Riehl - Auf der Rheinwiese zwischen AXA-Hochhaus und Mülheimer Brücke findet in den Sommerferien jedes Jahr der Kinder-Kultursommer statt: Kultur zum Mitmachen und Zugucken, ... mehr
rund um die Zirkus-Zeltstadt. Neben Auftritten großer und kleiner Künstler stehen die Workshop-Angebote im Mittelpunkt. Wir bieten vielfältige Workshops, z.B. Zirkus, Musical, Graffity, Batik, Papier- und Holzwerkstatt, Steinbildhauerei u.v.m.Anmeldungen sind ab dem 14. März 2016 nur online auf unserer Seite möglich. Infos über unsere Hotline 0221-75221524 (Mo, Di, Do, Fr, 9-11 und Mi 15-17 Uhr) oder E-Mail an info@kikuso.de
Köln - Die Domstadt ist als weltoffene, aber etwas schmuddelige Stadt bekannt. Bei aller Sympathie ist Köln in Sachen Müll und Sauberkeit nicht allererste Wahl. Umfragen ... mehr
en das regelmäßig.Im Alltag sind wir eher abgestumpft. Wir regen uns zwar über Hundekacke auf, aber gehen drumherum. Auch abgelaufene Medikamente werfen wir entspannt in die Restmülltonne. Ok, aber bitte nicht in den Klo damit!Denn das Abwasser wird rheinabwärts wieder zu Trinkwasser. Wir wollen doch nicht, dass die Düsseldorfer beim Frühstückskaffee plötzlich müde werden, nur, weil wir die Schlaftabletten im Klo entsorgt haben .. (rb)
Mülheim - Der Kölner Jugendpark veranstaltet die Ferienfreizeit "Abenteuerurlaub" gemeinsam mit dem Gemeinschaftszentrum Salamander und dem Krebelshof auf dessen Gelände in ... mehr
rringen. Teilnehmen können Kinder von 8-12. Ihr verbringt die Woche vom 18. - 23.07.16  in einer Zeltstadt mit anderen Kindern. Ob Schnitzschein, Lagerfeuer, Nachtwanderung, Stockbrot, Spiele oder Bauerngarten, für jeden ist was dabei.Freizeitangebote wie Basketball, Fuß- und Volleyball, Singen am Lagerfeuer, runden die Freizeit ab. Kostenbeitrag 70€/ Person inkl. Vollverpflegung und Übernachtung. Info bei 0221/ 634783 Salamander und 0221/ 88868836 Krewelshof.
Mülheim - Liebe Leser, könnten Sie uns einen Gefallen tun und auf ihrem Computer das Lesezeichen für unsere Seite ändern? Statt www.muelheimer-freiheit.net sollte es ... mehr
-muelheim.de heißen. Das wäre hilfreich. Wir möchten, dass Infos über Mülheim schneller gefunden werden, vor allem von Neu-Bürgern. Die geben in ihrer Suchmaschine sicher nicht "Mülheimer Freiheit" ein, sondern "Köln Mülheim".Deshalb haben wir zusätzlich die Adresse www.koeln-muelheim.de eingerichtet. Es ist immer gut, wenn draufsteht, was drin ist. Surfen Sie deshalb auf www.koeln-muelheim.de und fügen die Seite Ihren Favoriten zu. (rb)
Gummersbach - Der ca. 12 km lange Energieweg eignet sich auch gut für Kinder. Er zeigt anschaulich die Verbindung zwischen dem landschaftlichen Erleben der Aggertalsperre und ... mehr
dem Thema regenerative Energien. Der Rundweg führt von der Sperrmauer der Aggertalsperre am Rengsearm entlang nach Lieberhausen zur Bonten Kerke. Von dort gelangt man über Schusterburg zum Holzhackschnitzel Heizwerk, vorbei am Biohof Gauer und zurück zur Aggertalsperre. An den 8 Stationen an der Strecke können Sie Wissenswertes zu Wasserkraft, Windkraft und Energie aus Holz erfahren. Auf jeder Infotafel erklärt die aus dem Fernsehen bekannte Maus das Thema Energie auf anschauliche Weise. (Das Bergische)